X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

Zwei Niederbayerische Meistertitel für LAC Arnstorf

Leichtathletik

Stark vertreten waren die Leichtathleten des LAC Arnstorf bei der Niederbayerischen Meisterschaft in Plattling. Der LAC Arnstorf war an beiden Tagen mit insgesamt 16 Athletinnen und Athleten in unterschiedlichen Disziplinen vertreten. Am Samstag starteten im Karl-Weinberger-Stadion alle Sportler bis zur Altersklasse U16 und konnten bei perfektem Wetter ihre Bestleistung zeigen.

Für den Höhepunkt am ersten Tag sorge Marie Ogniwek mit ihrer Titelverteidigung im Speerwurf der Altersklasse W14: Sie warf eine neue Bestleistung von 26,42m. Hinter ihr landeten ihre Vereinskameradinnen Johanna Huber mit 18,52m und Anne Hölzlwimmer mit 16,97m auf den 4. und 6. Platz. Auch im Kugelstoßen waren die Arnstorf Athletinnen stark vertreten und Marie Ogniwek (8,19m, 2. Platz), Anne Hölzlwimmer (7,81m, 3. Platz) und Mailin Meier (6,61m, 4. Platz) mischten ganz vorne mit. Im Weitsprungwettbewerb der Mädchen W14 war eine sehr rege Beteiligung und Anne Hölzlwimmer erreichte mit ihrer neuen persönlichen Bestleistung von gesprungenen 4,35 m einen guten 7. Platz in dem großen Teilnehmerfeld. Die weiteren Ergebnisse: Mailin Meier, 3,91m 17. Platz; Franziska Weixlgartner, 3,90 m, 18. Platz; Johanna Huber, 3,45 m, 27. Platz. Mailin überzeugte außerdem beim Hochsprung und wurde mit übersprungenen 1,35m vierte, wobei die zwei Konkurrentinnen vor ihr jeweils die gleiche Höhe schafften. Drei der 14-Jährigen LAC-Mädels gingen beim 100-Meter-Sprint an den Start. Hier war Franziska Weixlgartner die Schnellste mit 14,61s, womit sie auf den 12 Platz kam. Die weiteren Ergebnisse: Johanna Huber 15,40s, 19. Platz; Mariella Huber, 16,18s, 21. Platz. Den 6. Platz im 800m-Lauf erreichte Verena Lukes mit 2:54min.

Ebenfalls eine sehr gute Hochsprungleistung zeigte Amelie Albrecht eine Altersklasse höher
in der W15. Den 3. Platz erreichte sie mit ihren übersprungenen 1,40 m. Außerdem wurde sie 8. im Weitsprung mit 4,13m.

Für Yannick Meister, den jüngsten der Gruppe, ging es beim Speerwurf in der Klasse M13
hoch her und er warf sich mit einer starken Verbesserung von seiner persönlich Bestweite mit 29,28m auf den 2. Platz. Seine weiteren Ergebnisse: Weitsprung, 3,42m, 4. Platz; Kugelstoßen 9,91m, 4. Platz

Sein Vereinskamerad Florian Kiermaier trat eine Altersklasse höher an, lieferte sich seinen sehr guten 800-Meter-Lauf und kam nach 2:52 min als zweiter ins Ziel. Seine weiteren Ergebnisse: 100m, 15,36s, 6. Platz, Weitsprung, 3,63m 10. Platz

Bei den Jungs M15 war Philipp Spring gut im Rennen: Er wurde im Kugelstoßen Vizemeister mit einer sehr guten Weite von 8,99 Metern. Seine weiteren Ergebnisse: 300-Meter-Lauf, 46,24 s, 4. Platz; Weitsprung, 4,17m, 12. Platz.

Zum Abschluss des spannenden Wettkampftages stand am späten Nachmittag noch die 4x100m Staffel an, bei dem zwei Mädchenstaffeln vom LAC Arnstorf in der WJ U16 am Start waren. Die erste Staffel mit Franziska Weixlgartner, Johanna Huber, Mailin Meier und Amelie Albrecht kam mit 57,06 s auf den 7. Platz. Die zweite Mannschaft mit Mariella Huber, Anne Hölzlwimmer, Marie Ogniwek und Verena Lukes, lief mit 58,82s knapp dahinter auf den 8. Platz.

Für das Highlight am zweiten Tag sorgte Michaela Hofbauer: Ganz überraschend schlug sie im Kugelstoßen der Altersklasse WU20 die Favoriten und wurde Niederbayerische Meisterin mit einer Steigerung ihrer Bestleistung von knapp einen Meter auf 8,58m. Eine weitere Bestleistung erreiche sie im 200m-Lauf, wo sie mit 28,74s Dritte wurde. Den kompletten Medaillensatz voll machte sie schließlich mit der 4x100m Staffel, zusammen mit Hannah Spring, Franziska Bauer und Antonia Weber. Hannah Spring lieferte sich ein starkes Rennen über 800m und wurde mit Bestzeit von 2:41min Dritte in der Altersklasse WU18. Außerdem lief sie über 100m in 15,84s auf den 13. Platz. Bei den Frauen erreichte Antonia Weber im 200m Lauf in 29,54s den 2. Platz. Bei ihrem ersten Wettkampf nach Babypause wurde Franziska Bauer Dritte im Kugelstoßen mit 8,30m. Dieselbe Platzierung schaffte auch Simon Lukes im Weitsprung der MU20: Erstmals konnte er mit 5,03m die 5m-Marke knacken. Weitere Versuche über diese Marke untermauerten seine gute Form.

Bildunterschrift Samstag:

Hinten v.l.: Trainerin Antonia Weber, Johanna Huber, Anne Hölzlwimmer, Yannick Meister, Verena Lukes, Philipp Spring, Florian Kiermaier

Vorne v.l.: Amelie Albrecht, Mailin Meier, Marie Ogniwek, Mariella Huber, Franziska Weixlgartner

 

Bildunterschrift Sonntag:

Franziska Bauer, Antonia Weber, Simon Lukes, Hannah Spring, Michaela Hofbauer

zurück