X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

LAC Arnstorf muss der Realität ins Auge blicken

Tischtennis

TTC Fortuna Passau III – LAC Arnstorf 9:2

TSV Taufkirchen – LAC Arnstorf 9:2

Nach einem langen und spielreichen Wochenende ist der LAC Arnstorf auf dem letzten Tabellenplatz angekommen und muss der harten Realität nun ins Auge blicken.

Der Arnstorfer hatten ein hartes Wochenende vor sich, sie durften am Freitag zunächst gegen den TTC Fortuna Passau III, am Samstag in Taufkirchen und abschließend am Sonntagmorgen noch zuhause gegen Deggendorf III antreten.

Gegen den zu diesem Zeitpunkt noch Tabellenletzten Passau rechnete man sich mindestens einen Punkt aus, doch diese überraschten den LAC mit der bis dahin stärksten Aufstellung in der bisherigen Saison. So konnte lediglich ein Doppel erfolgreich von der Platte zurückkehren, Sigi Bloos und Stefan Hennhöfer holten diesen ohne Probleme und wahrten somit noch die Hoffnung. Im Anschluss konnte zum Entsetzen von Arnstorf nur noch ein einziges Einzel gewonnen werden, Sepp Schied rang im fünften Satz, in einem heiß umkämpften Spiel, seinen Gegner Michael Eder nieder. Das Ergebnis von 9:2 scheint viel zu klar, da einige Begegnungen im erst im letzten Satz verloren wurden.

Gegen die Heimmannschaft aus Taufkirchen wurde schlecht gestartet und kein einziges Doppel gewonnen. Nachdem aber Florian Bachmaier sofort im Anschluss die taufkirchener Nummer eins bezwingen konnte wollte man sich noch nicht aufgeben und kämpfte weiter. Leider wurden die LACler nicht belohnt und verloren ein knappes Spiel um das andere ehe Michael Mitterbauer ebenfalls die gegnerische Nummer eins Andreas Erhardsberger niederringen konnte. Doch in einem sehr spannenden und lang umkämpften Spiel hatte letzten Endes Florian Bachmaier gegen Daniel Boros das Nachsehen und musste sich nicht nur seinem Gegner sondern auch dem TSV Taufkirchen geschlagen geben.

Link zum Spiel gegen Fortuna Passau
Link zum Spiel gegen Taufkirchen

zurück