X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

10 Titel für die Leichtathleten des LAC

Leichtathletik

Starke Ausbeute für das 10-köpfige Team bei der Leichtathletik-Kreismeisterschaft in Passau: Gleich 10 Kreismeistertitel gingen nach Arnstorf. Erfolgreichste Titelsammlerin war dabei Julia Forstner in der Altersklasse WU18. Mit Bestleistung im Speerwurf von 27,76 m begann sie den Tag und belegte dabei gleich den ersten Platz. Im Hochsprung kam sie auf 1,40m und auch 4,58m im Weitsprung brachten ihr den Sieg. Mit 9,22m im Kugelstoßen blieb sie etwas hinter ihrer Bestleistung zurück, landete aber trotzdem auf den 3. Platz. Einen weiteren Titel holte sie sich mit der 4x100m zusammen mit Alexandra Weber, Franziska Kreipl und Antonia Weber. Für Alexandra Weber gab es noch zwei weitere Titel in der Altersklasse U20: Sie siegte im Hochsprung mit 1,46m und im Weitsprung mit 4,82m. Ihr erstes Titel-Double holte sich Michaela Hofbauer in der Altersklasse U16. Innerhalb von 10 Minuten verbesserte sie erst ihre Kugelstoß-Bestleistung auf hervorragende 9,66m und lief dann die 800m in einer tollen Zeit von 2:47,59min, was ebenfalls eine knappe Steigerung ihrer Bestzeit bedeutete. Sie holte sich außerdem den Vizemeistertitel im 100m-Lauf in 14,30s und wurde Vierte im Weitsprung mit 4,21m. Auch ihre Mama Silke Hofbauer war erfolgreich unterwegs: Über 1500m lief sie in 6:03,64min knapp vor Vereinskameradin Sabine Forstner ins Ziel und holte sich damit den Meistertitel. Seinen ersten Titel bei einer Meisterschaft holte Simon Lukes im Kugelstoßen. Im Training hatte sich seine Form schon angedeutet, nun konnte er es auch im Wettkampf umsetzten: Er steigerte seine bisherige Bestleistung von 6,53m auf sehr starke 7,92m. Auch seine 100m-Bestzeit konnte er steigern und er lief eine Zeit von 14,27s. Damit wurde er dritter, wie auch im Weitsprung mit 4,12m. Ganz knapp geschlagen geben musste sich Franziska Kreipl im Kugelstoßen der Frauen. Bis zum letzten Versuch lag sie mit 8,68m, was nur 2cm unter ihrer Bestleistung liegt, vorne, dann wurde sie doch noch von ihrer Konkurrentin überholt, die mit 8,73m nur 5cm weiter stieß. Im 100m belegt sie hinter Vereinskameradin Antonia Weber, die eine Zeit von 14,42s lief, in 15,21s den vierten Platz. Sehr starke Leistungen brachte Philipp Spring: Zwar reichte es nicht ganz für einen Titel, aber mit drei Stockerlplätzen in der Altersklasse M12 im Weitsprung, Kugelstoßen und 75m-Sprint, wobei er seine Bestleistung im Weitsprung auf 4,11m steigerte, darf er mit seiner ersten Meisterschaft mehr als zufrieden sein. Ebenfalls auf dem Treppchen stand Luisa Forstner im Kugelstoßen mit 7,67m. Mit 3,77m im Weitsprung (7. Platz) schaftte sie in einer weiteren Disziplin eine Leistung nah an ihrer Bestmarke.

 

zurück