X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

LAC Arnstorf startet in die Late-Saison

Leichtathletik

Beim Sprintfestival in Hauzenberg war es für die Arnstorfer Leichtathleten endlich soweit: Nach monatelanger Pause fand endlich wieder ein Wettkampf statt. Bei optimalen äußeren Bedingungen mit nur leichtem Gegenwind und einer perfekten Organisation durch den TV Hauzenberg konnten die Sprinter auch gleich einige Bestleistungen aufstellen. Schnellste dabei war Alexandra Weber. Über 200m verbesserte sie ihre Bestzeit um fast eine Sekunde auf 28,51s und auch über 100m stellte sie ihre Bestzeit von 13,88s ein. Auf beiden Strecken belegte sie damit den ersten Platz in der Altersklasse U20. Erstmals über 200m gingen in der Altersklasse U18 Michaela Hofbauer und Hannah Spring an den Start. Beide konnten zeigen, dass sie vor allem auf den letzten Metern einige Körner übrighatten. Michaela lief in einer sehr guten Zeit von 29,19s über die Ziellinie und erreichte dabei den 5. Platz und auch Hannah schaffte in 31,16s eine Top-Ten Platzierung. Über 100m blieben beide etwas hinter ihren Leistungen zurück und kamen nach 14,48s bzw. 15,02s ins Ziel. Bei den Frauen war Antonia Weber ebenfalls das erste Mal am Start über 200m. In 29,72s wurde sie 7. vor ihrer Vereinskameradin Franziska Kreipl, die mit 30,99s knapp an ihre Bestleistung aus dem Jahr 2010 heranlief. Mit 14,37s und 14,77s über 100m untermauerten beide ihre derzeit gute Form.

 

 

                                                                                                                                                                      v. li.: Michaela Hofbauer, Hannah Spring, Franziska Kreipl und die Schwestern Antonia und Alexandra Weber

 

 

zurück