X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

Julbach schlägt zurück

Tischtennis

Während der LAC in der Vorrunde noch souverän gegen Julbach gewinnen konnte, sah das dieses Mal ganz anders aus. Julbach war von Beginn an dominant und folgte dieser Schiene konsequent bis zum Ende.

Man lag bereits des Öfteren nach den Doppeln zurück, doch dass keines der drei Anfangspartien gewonnen werden konnten, gab es schon sehr lange nicht mehr. So stand es vor Beginn der Einzel, nachdem man so gut wie keine Chance in den Doppeln hatte, 3:0 für die Hausherren.

Anschließend wurden die Spiele des vorderen Paarkreuzes ausgetragen. Während Willi Kronthaler, der für den immer noch verhinderten Florian Bachmaier an Position zwei spielte,  gegen den Lokalmatador Sebastian Seitz im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte, konnte sich Michael Mitterbauer, wie auch schon in der Vorrunde gegen Wilhelm Bernetzeder durchsetzen. Im Anschluss versuchte die Arnstorfer Mitte zu punkten, doch auch hier gab es eine Punkteteilung, nur Sigi Bloos konnte einen Sieg beisteuern, wodurch es zwischenzeitlich 2:5 aus Sicht des LACs stand. Die Mannen um Willi Kronthaler versuchten in den nächsten Partien noch einmal alles, mussten sich aber leider nach vier weiteren Spielen geschlagen geben. In diesen knapp umkämpften Begegnungen kämpften sich Sepp Schied und Willi Kronthaler wieder bis in den fünften Satz vor ehe sie, wie schon öfters an diesem Abend, das Nachsehen hatten.

Obwohl die Arnstorfer in der Vorrunde noch souverän als Sieger aus der Partie gegangen waren, mussten sie dieses Mal die spielerische Klasse des Gegners anerkennen und punktlos nach Hause fahren.

Auf diese Begegnung folgt nun eine spielfreie Woche, in der der LAC wieder zu sich finden kann und dann auch hoffentlich wieder in Best-Besetzung gegen Triftern antreten kann.

Zum Spielbericht

zurück