X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

Arnstorf kassiert unnötige Niederlage

Tischtennis

Der LAC kassiert durch einen zwischenzeitlichen Leistungseinbruch eine herbe Niederlage gegen eigentlich gleich starke Stubenberger.

Die Arnstorfer lagen nach den drei Doppeln, wie zuletzt öfters, mit 2:1 zurück. Nur das Spitzendoppel Bachmaier/Kronthaler konnten ihre Partie für sich entscheiden, während die beiden anderen Spiele knapp verloren gingen. Nun galt es die Doppel hinter sich zu lassen und in den Einzeln zu punkten. Hier startete die Heimmannschaft besser. Das vordere Paarkreuz bestehend aus Mitterbauer und Bachmaier konnte hier beide Spiele für sich entscheiden und zwischenzeitlich mit 3:2 an den Gästen vorbeiziehen. Nach den zwei gewonnenen Partien glaubte man nun an eine kommende starke Phase des LACs doch das sollte wohl nicht sein. Im Kommenden wurden sechs Einzel in Folge verloren und die Arnstorfer standen nun mit einem Stand von 3:8 mit dem Rücken zur Wand. Trotz verlorener Spiele gilt es trotzdem das Einzel von Ersatzmann Willi Bauer hervorzuheben, welcher an diesem Abend über sich hinaus wuchs und seinem Gegner Richard Brummer eine schwere Zeit verschaffte. Doch auch dieses Spiel ging schlussendlich nach vier knappen Sätzen an die Gäste aus Stubenberg. Einziger Lichtblick vor dem Ende war Willi Kronthaler der seine zweite Partie deutlich mit 3:0 Sätzen gewann und noch einmal einen Punkt auf das Konto der Arnstorfer verbuchen konnte ehe man sich im folgenden Spiel Stubenberg mit 9:4 geschlagen geben musste.

Auch wenn der LAC wieder nicht komplett aufgestellt war konnte die Niederlage nicht an dieser Tatsache festgemacht werden. Es waren die sechs in Folge verlorenen Spiele sowie ein nicht erklärbarer Leistungseinbruch der Heimmannschaft, der einen Sieg der Stubenberger ermöglichte und dem LAC wichtige Punkte kostete.

Für Arnstorf punkteten im Doppel Bachmaier/Kronthaler sowie im Einzel Mitterbauer, Bachmaier und Kronthaler.

Zum Spielbericht

zurück