X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

Arnstorf kann sich nicht revanchieren

Tischtennis

Der LAC kann sich für die Niederlage aus der Vorrunde nicht bei Stubenberg revanchieren und muss sich ein zweites Mal geschlagen geben.

Die Arnstorfer lagen nach den drei Doppeln, wie zuletzt öfters, mit 2:1 zurück. Nur das Spitzendoppel Mitterbauer/Schied konnten ihre Partie für sich entscheiden, während die beiden anderen Spiele knapp verloren gingen. Hauptgrund dafür war, dass das eigentliche Top-Doppel Bachmaier/Kronthaler nach Verhinderung von Mannschaftsführer Willi Kronthaler nicht antreten konnte, wodurch auch die anderen Doppel in der Rangfolge nach oben geschoben werden mussten. Nun galt es die Doppel hinter sich zu lassen und in den Einzeln zu punkten. Hier startete man vorerst unentschieden, da Michael Mitterbauer den Lokalmatador bezwingen konnte. Danach konnte den ganzen Abend nur noch ein einziges Spiel gewonnen werden, wieder von der Arnstorfer Nummer eins. An diesem Tag standen mehrere Spiele auf der Kippe, jedoch zumeist mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeber aus Stubenberg. Am Ende stand das Ergebnis von 9:3 fest, auch wenn es nach gewonnenen Sätzen gut 9:6 stehen hätte können, was von den knappen Spielen zeugt.

Nichtsdestotrotz konnte der LAC in Stubenberg keine Punkte holen und bleibt weiterhin am Tabellenschlusslicht. Das nächste Woche stattfindende Aufeinandertreffen mit Taufkirchen wird wieder ein Heimspiel für die Arnstorfer, weshalb man hier wieder mit einem besseren Ergebnis rechnet.

Zum Spielbericht

zurück