X Diese Seite verwendet Cookies.

LAC Arnstorf 1978 e. V.

 

Alexandra Weber Niederbayerische Meisterin im Hochsprung

Leichtathletik

Eine ganze Reihe von Bestleistungen und Top-Platzierungen erreichten die Leichtathleten des LAC Arnstorf bei der Niederbayerischen Meisterschaft in Plattling. Als beste Athletin in den Reihen präsentierte sich Alexandra Weber, die sich im Hochsprung der Altersklasse U18 mit 1,53m den Titel sicherte. Ebenfalls stark war sie sich im Weitsprung, wo sie mit 4,83m auf den Bronze-Rang landete. Eine schnelle Sprintzeit von 13,96s über 100m bedeutete den 6. Platz. Zusammen mit Julia Forstner, Franziska Kreipl und Antonia Weber sprintete sie am Ende des Tages in der Altersklasse der Frauen mit der 4x100m Staffel in 54,53s auf den 3. Platz. Leider verfehlte die Staffel jedoch ihr Ziel sich für die Bayerische Meisterschaft zu qualifizieren. Alexandra wird die Reise nach Erding trotzdem antreten: Als beste Niederbayerin wird sie am 8. Juli im  Hochsprung an den Start gehen. Zweitbeste Hochspringerin ist derzeit ihre Vereinskameradin Julia Forstner, die sich in Plattling nach einen durchwachsenen Wettkampf mit 1,40m die Silber-Medaille sicherte.  Ihre Vielseitigkeit unterstrich sie anschließend im Speerwurf, wo sie bei einem vom Winde verwehten Wettkampf mit sehr vielen ungültigen Versuchen mit 25,36m auf dem 6. Platz landete. Im Weitsprung kam sie mit 4,48m auf den 8. Rang. Bereits am ersten Wettkampftag in Plattling zeigte der Nachwuchs sein Können. Michaela Hofbauer und Simon Lukes konnten sich mit vielen Bestleistungen teuer verkaufen. Lauftalent Michaela konnte den Tag gleich mit einer Bestleistung im Kugelstoßen von 7,64m beginnen und landet hier auf dem 8. Platz. Über 100m lief sie in ihrem Zeitlauf in 14,25s als Zweite durchs Ziel und schaffte auch hier in der Endabrechnung mit dem 8. Rang eine weitere Top-10-Platzierung. In ihrer Lieblings-Disziplin, dem 800m-Lauf, konnte sie ihre Bestzeit schließlich ein weiteres Mal steigern und verpasste mit dem 4. Platz in 2:51,07min nur knapp eine Medaille. Für Simon Lukes begann der Tag mit einer Steigerung seiner bisherigen Bestmarke im Weitsprung auf 3,97m. Dies bedeutete den 6. Platz. Vierter wurde er über 100m in 16,32s und im Speerwurf mit 12,66m.

Die erfolgreiche 4x100m Staffel mit Julia Forstner, Franzi Kreipl, Antonia und Alexandra Weber (von links)

zurück